SPAR-GESPRÄCH

SPAR-GESPRÄCH

 

Abhacken29 € freiwillig bezahlen hier klicken
AbhackenHunderte € einsparen
Abhackenein ganz neues Sicherheitsniveau erreichen

 

Ein durchschnittlicher Deutscher würde nur ca. 3 Tage ohne Versorgung von außen problemlos überstehen (Wasser, Lebensmittel, Strom, usw.). Krisenvorsorge ist also sinnvoll. Auch der deutsche Staat (das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe) empfiehlt den Bürgen einen Vorrat für mindestens zwei Wochen zu Hause zu haben. Doch wenn man dieses breite Thema zu ernst nimmt, kann es zu hohen Ausgaben führen, scheinbar ohne Ende. Ich kann Ihnen dabei helfen das Thema „vernünftiger Vorrat für mich und meine Familie“ möglichst günstig abzuschließen.

 

Eine Kurzfassung - die KRISENVORSORGE SPAR-CHECKLISTE - finden Sie HIER.



Für diejenigen unter euch, die im direkten Gespräch eine maßgeschneiderte Lösung „schöpfen“ möchten, stehe ich gern persönlich zur Verfügung.

 

Gruender_von_Sicherstadt

Ich heiße Jaromír Čtrnáctý und ich bin 35 Jahre alt.

Wer bin ich?

  • in Tschechien geboren, der 2011 nach Deutschland gekommen ist (zusammen mit meiner Frau, die hier eine Ärztestelle bekam)
  • der Gründer und Eigentümer des Krisenvorsorgeshops Sicherstadt (seit 2013)
  • Bürger der Gemeinde Schirnding in Oberfranken, Bayern
  • Ein zufriedener Ehemann und Vater zweier Söhne, Robin und Filip


Wer bin ich nicht?


Nun, ich bin kein Survivalist oder Prepper. Ich bin zwar ein ehemaliger Pfadfinder und mag es draußen unterwegs zu sein, ab und zu schlafe ich auch einfach so im Freien. Doch ich übernachte nicht bei minus 20 Grad hoch in den Bergen oder mache keine 200 km Wanderungen quer durch die Wüste. Ich bin auch kein Prepper und bereite mich nicht auf den „Zusammenbruch der Zivilisation“ vor. Ich bin einfach ein normaler Mann, der etwa seit 2010 ahnt: „SICH 100% AUF DAS SYSTEM ZU VERLASSEN UND ÜBERHAUPT KEINEN VORRAT ZU HAUSE ZU HABEN IST KEINE GUTE IDEE.“ Ganz egal, woran man glaubt oder nicht glaubt (Blackout, Hochwasser oder eine weltweite Verschwörung beliebiger Art).

 

Während der sechs Jahre im Thema Zivilschutz und Krisenvorsorge konnte ich ein breites Know-how erwerben. Ich habe Tausende Produkte recherchiert, etwa 800 davon persönlich getestet und dann einige ins Sicherstadt-Sortiment aufgenommen. Ich habe mit Dutzenden von Herstellern und Lieferanten zusammengearbeitet, sowie mit den bekanntesten Produkttestern und Youtubern in Deutschland im Bereich „Outdoor“, „Buschcraft“ und „Survival“. Ich kann gut einschätzen, was für Sie taugt, was sich für Sie lohnt und was nicht. Dieses Know-how biete ich Ihnen an.


 

SPAR-GESPRÄCH. Wie funktioniert das?

 

Kontaktieren Sie mich bitte per Email (info@sicherstadt.de) oder per Telefon (0151 20 79 55 83) um einen Termin für das Spar-Gespräch zu vereinbaren. Ohne einen vereinbarten Termin anzurufen ist natürlich auch möglich, doch ich kann dann nicht garantieren, dass wir genug Zeit und Ruhe haben.

 

Alternativ können Sie mir Ihre Frage/Fragen per Email senden. Dann ist natürlich keine Terminvereinbarung nötig. Es ist aber im Grunde immer besser persönlich zu sprechen. Man erfährt viel mehr im Gespräch als per Email. Z.B. welchen Fehler ich beim Testen von Wasserfiltern machte, warum ich dann im Krankenhaus gelandet bin und worauf ich seitdem beim Wasserfiltern achte. Oder warum ich einen Vorrat für länger als einen Monat für überflüssig halte.

 

Die Beratung ist immer individuell. Der Preis der Beratung beträgt:

  • bis zu 30 Minuten: 29 €
  • über 30 Minuten: 49 € (egal ob eine halbe Stunde oder zwei Stunden)

Nachdem die Beratung erfolgreich abgeschlossen ist, bekommen Sie eine Rechnung. Sie haben dann die Wahl, ob Sie den Preis bezahlen oder nicht. Sie müssen Ihre Entscheidung nicht begründen.

Die Beratung ist wertvoll (das zumindest ist immer mein Ziel). Sie ist nicht ganz billig. Die Bezahlung ist aber freiwillig.

 

Warum Spar-Gespräch? Weil es unser gemeinsames Ziel sein wird das komplette Thema „Krisenvorsorge“ für möglichst wenig Geld abzuschließen.