Lebensmittelvorrat - Vergleich

Lebensmittelvorrat - Vergleich

 

Ein erwachsener Mensch braucht täglich mindestens 2000 kcal Energie. Wie kann man sich einen Langzeit-Lebensmittelvorrat (für 10 Jahre und länger) am günstigsten anlegen? Es gibt im Grunde 4 Varianten - kompakte Notnahrungsmittel (BP-WR und ähnliche), dosierte Grundnahrungsmittel, Dosengerichte (Dosen-Bistro) oder getrocknete Fertiggerichte. Die folgende Tabelle zeigt übersichtlich die wichtigsten Vor- und Nachteile dieser Lösungen.

 

BP-WR, NRG-5 Notrationen

Notration-Probe_klein_2

  • Für 1 € bekommt man 300 kcal (BP-WR) oder fast 400 kcal (NRG-5)
  • Haltbarkeit: mindestens 10 Jahre 

      Vorteile

  • Verzehrbereit, kein Kochen notwendig
  • Ausgewogene Zusammensetzung
  • Kompakt, sehr gut lagerbar
  • Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis, was Nährwert und Haltbarkeit betrifft

     Nachteile

  • Die NRG-5 hat ohne Zutaten (Honig, Milch, ...) keinen starken Geschmack

 

Grundnahrungsmittel

Grundnahungsmittel

  • Für 1 € bekommt man 200-300 kcal
  • Haltbarkeit: 10 Jahre 

      Vorteile

  • Vielfältig (Reis, Mais, Linsen, Mehl, Kartoffelpürree,...)
  • Preisgünstig
  • Gut kombinierbar

     Nachteile

  • nicht verzehrbereit, Kochen/Zubereitung notwendig

 

Dosen-Bistro

7_Tage-3

  • Für 1 € bekommt man 100-200 kcal
  • Haltbarkeit: 10 Jahre

      Vorteile

  • Schmackhaft, nahrhaft. Einfach "echtes Essen". 
  • Verzehrbereit. Wärmen empfehlenswert, aber nicht nötig.
  • Variabel. Verschiedene Gerichte, die man aus dem Alltag kennt.

     Nachteile

  • Wegen des Gewichts für unterwegs weniger geeignet

 

 Trockene Fertiggerichte

Trockene Fertiggerichte

  • Für 1 € bekommt man 100-150 kcal
  • Haltbarkeit: in Dosen 15-20 Jahre, in Tüten 3-5 Jahre

      Vorteile

  • Variabel. Verschiedene Gerichte.
  • Getrocknet, also leichter als die Dosen-Bistro-Gerichte
  • Einfache Zubereitung. Man braucht nur kochendes Wasser und 10 Minuten Zeit.

     Nachteile

  • Kosten etwas mehr als die anderen Möglichkeiten (100 kcal / 1€)