Produktvergleich

Produktvergleich

 

Strom

Lösungsvergleich

Kurbelradio

oder

Dynamo Powerbank

Solarpanel 13 W

und

Revolt 5000 mAh

Solarpanel 36 W

und eine

DC/USB Powerbank

Solar-Inselsystem

 

Notstromaggregat

 

 

 

Kurbelradio

Dynamo_Powerbank

 

 

Solarpanel 13 W

      Revolt Powerbank 5000 mAh

       Solarpanel 36 W   XT Powerbank 10400 mAh

 

Solar-Inselsystem

 

Zipper Notstromaggregat

Antreib manuell Sonne Sonne Sonne Benzin, Motoröl

Spannung 5V

(alle Kleingeräte)

ja ja ja

ja

Adapter nötig

ja

Adapter nötig

Spannung 12V

(für Kühlboxe, Camping-Geräte)

nein nein ja ja

ja

Adapter nötig

Spannung 16-20V

(für Notebooks)

nein

nein

ja

nein

möglich über 230V Anschluss

nein

möglich über 230V Anschluss

Spannung 230 V

nein

nein

nein

ja ja
Batteriakapazität

Radio - keine

P.bank - 20 Wh

18 Wh 60-120 Wh 960 Wh keine
Ausgangsstrom

Radio - 0,5 A

P.bank - 0,5 A

1 oder 2,1A 1, 3 oder 4,5 A  4,5 A ca 4,3 A
Preis 20 - 29 € bis 70 € 199 - 290 € 350 - 650 € 189 € + Brennstoff

 

 

Fazit - Empfehlungen

  • Kurbelradio: genügend um Kleingeräte (Handys) notdürftig aufzuladen (Kurbeln notwendig). Ausserdem hat es eine Licht- und Radiofunktion.
  • Solarpanel 13W + Powerbank: genügend für alle Kleingeräte (Handys), viel komfortabler (kein Kurbeln notwendig)
  • Solarpanel 36 W + Powerbank: genügend für alle Kleingeräte, 12V-Geräte und Notebooks. Mit vielen Adaptern geliefert. Wenn nicht gebraucht, kann das Solarpanel zusammengefalten und platzsparend gelagert werden. Ideal für gelegentlichen Einsatz, als eine Lösung für "Fall der Fälle".
  • Solar-Inselsysteme: genügend für alle Kleingeräte, 12-V Geräte, Notebooks und viele 230V-Verbraucher. Das System besteht aus mehreren Komponenten und muss installiert werden. Es ist aber wesentlich stärker (die Panels und vor allem die Batterie) als die "Powerbank-Lösung" und dadurch ein echtes "Inselsystem". Sinnvoll vor allem für Dauerbetrieb.
  • Notstromaggregat: Es braucht Benzin und Motoröl und es ist relativ laut, dafür aber Wetter unabhängig. Es sollte nicht die erste Wahl für die Krisenvorsorge sein. Als eine "Backup-Lösung" für den Garten, für Camping oder das Wochenendhaus ist es allerdings geeignet.

 

Warum bieten wir keine Windanlagen an? Die Installation einer kompletten Windanlage ist vergleichbar anspruchsvoll wir beim Solar-Inselsystem (man braucht einen den Windgenerator, einen Regler, eine Batterie und einen Spannungswandler), ein Windgenerator kostet aber ca das Doppelte als ein Solarpanel.